Familienunternehmen und Börse sind kein Widerspruch. Der Beweis: Über ein Drittel der Unternehmen im Top-Segment prime market sind erfolgreiche „family businesses“. Der ATX Family zeigt die an der Wiener Börse notierten Familienbetriebe in einem eigenen Index. Finanzielle Flexibilität ist der Schlüssel für eine nachhaltige Unternehmensstrategie, Wachstum und Innovation. Der Börsengang stärkt das Eigenkapital und stellt die Unternehmensfinanzierung auf eine wesentlich breitere Grundlage.

Für Familienunternehmen ist neben einer starken Eigenkapitalbasis und Zugang zu weiteren Finanzierungsquellen auch die Nachfolgeregelung ein entscheidender Erfolgsfaktor. Der Schritt auf das Börsen-Parkett kann dafür eine ideale Lösung sein.

Vorteile für Ihr Unternehmen:

  • Durch neue Aktionärsstruktur entscheidet der Eigentümer über weiteren Einfluss der Familie
  • Neuordnung des Familienvermögens und Beteiligung an zukünftigen Erträgen
  • Trennung der Eigentums- von der Managementfunktion

Lösungen für Ihre Bedürfnisse: Die Wiener Börse bietet Segmente für Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen an.

Vom Einstiegssegment direct market plus bis zum Top-Segment prime market.

Der Börsengang: Strategischer Meilenstein für Familienunternehmen
Hannes Bardach, Frequentis AG

„Die besten global agierenden Unternehmen sind börsennotiert. Mit dem Börsengang und der Entwicklung vom Familienunternehmen zum managementgeführten Unternehmen spielen wir in dieser Liga mit. So können wir das Fortbestehen der Frequentis für die kommenden Generationen sichern.“
Hannes Bardach, Mehrheitseigentümer & Aufsichtsratsvorsitzender Frequentis AG

Silvia Wendecker

Issuers & Market Data Sales

ipo(a)wienerboerse.at
+43 1 531 65-243

Portrait Silvia Wendecker

Henriette Lininger

Head of Issuers & Market Data Sales

ipo(a)wienerboerse.at
+43 1 531 65-156

Henriette Lininger